Boiler durchgebrannt: Wasserschaden

Bad Reichenhall - Einsatz für die Bad Reichenhaller Feuerwehr: Am Samstagabend wurde sie zum Öffnen einen Wohnungstür gerufen - in dem Haus gab es einen Wasserschaden.

Am Samstagabend wurde die Feuerwehr Bad Reichenhall verständigt, dass aus einer Wohnung im 4. Stock in der Karl-Weiß-Straße Wasser in die darunter liegende Wohnung läuft. Die Wohnung wurde durch die herbeigerufene Feuerwehr und die Polizei geöffnet, da die Bewohner nicht zu Hause waren. Die Feuerwehr stellte dann fest, dass ein großer Wasserboiler in der Wohnung durch-geschmort und geplatzt war. Vermutlich schon längere Zeit war das Wasser zunächst in die gesamte Wohnung gelaufen. In der Folge lief es dann in die darunter liegenden Wohnungen ab. Die Mieter der Wohnung befinden sich zur Zeit im Urlaub und werden durch die Polizei von dem Unglück verständigt.

Die Feuerwehr Bad Reichenhall reinigte und trocknete die Wohnung der Verursacher sowie die darunter liegenden Wohnungen so gut es ging. Die Feuerwehr war mit 4 Fahrzeugen und etwa 25 Mann im Einsatz.

In den Wohnungen und am Gebäude entstand ein großer Sachschaden von geschätzten 10.000 Euro

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser