Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jeden Abend vor dem Bett einen Joint

Traunstein - Auf der A8 wurden ein österreichisches Auto mit zwei Insassen kontrolliert. Der Fahrer (32) gab dann gleich offenherzig seinen regelmäßigen Drogenkonsum zu...

Am Freitag, gegen 13.20 Uhr, fiel einer Zivilstreife der Autobahnpolizei Siegsdorf bei Bergen ein österreichischer Pkw besetzt mit zwei Männern auf. Der Wagen wurde dann bei der Anschlussstelle Traunstein in Richtung Salzburg einer Kontrolle unterzogen.

Da der Fahrer stark gerötete, glasige Augen hatte und enorm zitterte und fror wurde er bezüglich möglichen Drogenkonsums befragt. Hierauf gab er an täglich vor dem zu Bett gehen einen Joint zu rauchen.

Bei der Durchsuchung wurde im Kofferraum noch eine geringe Menge Haschisch aufgefunden. Der 32jährige Innsbrucker musste im Anschluss eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Die Weiterfahrt setzte sein fahrtüchtiger Beifahrer fort. Den Fahrer erwartet nun eine Strafanzeige wegen Schmuggel und Besitz einer geringen Menge Haschisch sowie ein einmonatiges Fahrverbot für Deutschland.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare