Dreister Einbrecher in Freilassing

Freilassing - "Ocean’s Eleven" für Arme: Ein besonders dreister Einbrecher ist in eine Firma eingebrochen, obwohl dort schon gearbeitet wurde.

Ein besonders frecher Einbrecher suchte am 23. November, im Zeitraum zwischen 2.30 Uhr und 4.10 Uhr, eine Firma entlang der Eichendorffstraße in Freilassing auf und brach dort ein, obwohl in der Firma bereits gearbeitet wurde.

Der Täter kletterte über das Schiebetor im Einfahrtsbereich der Firma und begab sich zum Eingangsportal. Dort schlug der Täter drei Scheiben im Eingangsbereich ein und gelangte so in die Empfangshalle der Firma.

Nach Sachlage durchsuchte der Täter die Empfangshalle nach Bargeld und anderen Wertgegenständen, da die Empfangshalle zur Nachtzeit noch nicht besetzt war. Er entwendete schließlich einen Büro-Rollcontainer und schob diesen ca. 100 m zum Eingangstor. Beim Versuch diesen über das Tor zu heben fiel der Rollcontainer zu Boden und zerbrach. Daraufhin flüchtete der Täter ohne Beute.

Durch das Einschlagen der Glasscheiben entstand ein Sachschaden von mindestens 5000 Euro. Dazu kommt noch der Schaden für den zertrümmerten Rollcontainer.

Die Polizeiinspektion Freilassing sucht nun Zeugen, die im genannten Zeitraum verdächtige Personen im Industriegebiet von Freilassing beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizei in Freilassing unter der Telefonnummer 08654 / 46180 entgegen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser