Dreist: Trotz Zeugen vom Unfallort entfernt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Obwohl ein 20-Jähriger, nachdem er einen Unfall verursachte, von einem Zeugen angesprochen wurde, fuhr er einfach weiter. Diese Dreistheit wurde aber schnell bestraft:

Am Sonntagnachmittag teilte ein aufmerksamer Urlaubsgast bei der Polizei einen Verkehrsunfall mit. Am Thumsee stieß beim Ausparken ein 20-jähriger Bischofswieser mit seinem Subaru gegen den neben ihn geparkten Skoda. Dabei entstand an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden. Der Verursacher stieg sogar aus und begutachtete die Schäden. Trotzdem er von dem Zeugen angesprochen wurde begab er sich in sein Fahrzeug und fuhr davon. Der unbeteiligte Zeuge merkte sich das Kennzeichen, woraufhin der Verursacher von der Polizei ermittelt werden konnte. Der Bischofswieser musste wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle angezeigt werden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser