Dreist: Mit Pappkarton über B304 gebrettert

Traunstein - Ein 67-jähriger BMW-Fahrer hat sich etwas spezielles einfallen lassen, um womöglich bei einer Radarkontrolle entwischen zu können. Die Fahrt nahm ein schnelles Ende.

Am Mittwoch, den 21. August gegen 9.15 Uhr, wurde auf der B304 ein Fahrzeug kontrolliert. Der Fahrer hatte mit einem Papierkarton sein vorderes Kennzeichen abgedeckt. Es war dadurch nicht mehr lesbar.

Da die Vermutung nahe liegt, dass der 67-jährige Fahrer des BMW X3 dies machte, um bei einer Radarkontrolle nicht belangt werden zu können, wird Anzeige bei der Staatsanwaltschaft vorgelegt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © Picture Alliance

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser