Drei betrunkene Fahrzeugführer festgestellt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Bei Verkehrskontrollen am Wochenende in der Münchner Allee in Bad Reichenhall konnte die Polizei drei betrunkene Pkw-Fahrer aus dem Verkehr ziehen.

In der Zeit von Samstag bis in die frühen Stunden des Sonntag führten Beamte des Polizeipräsidiums Oberbayern-Süd, OED Traunstein-Einsatzzug, Verkehrskontrollen in Bad Reichenhall (Münchner Allee) durch.

Bei einem 45-jährigem Pidinger Autolenker wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Alkotest vor Ort ergab bei ihm einen Wert von etwa 0,6 Promille. Ihn erwarten nun im Bußgeldverfahren neben einer Geldbuße ein Monat Fahrverbot und 4 Punkte in Flensburg.

Später wurde bei einem 32-jährigem Bad Reichenhaller Fahrzeugführer ebenfalls Alkoholgeruch wahrgenommen. Der Alkoholest ergab einen Wert von mehr als 1,6 Promille. Daraufhin wurde sein Führerschein sichergestellt und eine Blutentnahme angeordnet. Den Einheimischen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Bei Bestätigung des hohen Wertes durch ein entsprechendes Gutachten wird der Mann wohl länger auf seinen Führerschein verzichten müssen.

Bei einer weiteren Kontrolle stellten die Beamten bei einem Grazer Musiker ebenfalls leichten Alkoholgeruch fest. Aufgrund dessen wurde vor Ort ein entsprechender Test durchgeführt, welcher deutlich über dem zulässigen Wert von 0,5 Promille lag. Ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest bestätigte das Ergebnis des Hand-Alkomaten an der Kontrollstelle. Auf den Fahrer kommen jetzt ein Bußgeld von mindestens 500 Euro, ein einmonatiges Fahrverbot sowie der Eintrag von 4 Punkten in Flensburg zu.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser