Pkw drängt Radfahrer ab und flüchtet

Prien - Ein 27-jähriger Radfahrer musste mit seinem Fahrrad auf der Seestraße kurz vor dem Kriesverkehr einem silberfarbenen Pkw ausweichen

Am Donnerstagmorgen gegen 8 Uhr fuhr ein 27-jähriger Aßlinger mit seinem Fahrrad auf der Seestraße durch die Bahnunterführung. Er benutzte den Radweg. Kurz vor der Einmündung in den Kreisverkehr ist der Radweg lediglich durch eine weiße Markierung von der Fahrbahn abgegrenzt. In diesem Bereich kam ein silberfarbener Pkw von hinten und als er auf Höhe des Radfahrers war, zog er nach rechts rüber. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der Radfahrer nach rechts ausweichen. Dadurch geriet er mit dem Vorderreifen gegen die Randsteinkante des Gehweg und kam zu Sturz. Der Pkw-Fahrer fuhr ohne anzuhalten in den Kreisverkehr ein. Der Radfahrer musste sich mit schweren Prellungen und Schürfwunden in ärztliche Behandlung ins Krankenhaus begeben.

Der Fahrer eines nachfolgender silberfarbener Kleinwagens, der an der Unfallstelle kurz anhielt, dürfte den Unfall beobachtet haben. Er soll sich wie andere Zeugen auch bei der Polizei Prien melden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Prien

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser