Am Donnerstag in Bad Reichenhall

Zahlreiche Radstürze beschäftigen Polizei und Rettungsdienst

Bad Reichenhall - Nicht zuletzt aufgrund des schönen Wetters hatte die Polizeiinspektion Bad Reichenhall am Donnerstagnachmittag zahlreiche Fahrradunfälle zu bearbeiten.

Zunächst stürzte eine 25-jährige Urlauberin mit ihrem Zweirad auf einer Forststraße im Bereich der Moosenalm. Die Dame trug keinen Helm und zog sich eine Kopfplatzwunde zu. 

Kurz darauf verunfallte ein 44-jähriger Mann aus Bad Reichenhall mit seinem Mountainbike. Er kam auf der Forststraße zur Moaralm alleinbeteiligt zu Sturz und erlitt dabei eine Gehirnerschütterung. 

Fast zeitgleich fuhren eine 78-jährige Pkw-Lenkerin aus Schneizlreuth und ein 72-jähriger Radfahrer aus Bad Reichenhall auf der Münchner Allee stadtauswärts. Dabei kam es zu einer Berührung zwischen dem Radfahrer und der Autofahrerin, wodurch der Radfahrer zu Sturz kam und sich eine Verletzung am Arm zuzog. 

Alle drei gestürzten Fahrradfahrer mussten sich zur Versorgung ihrer Verletzungen ins Krankenhaus Bad Reichenhall begeben. Die Verkehrsunfallaufnahme erfolgte durch Beamte der Polizeiinspektion Bad Reichenhall.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser