War es doch Treibstoff-Diebstahl?

Piding - Ein Unbekannter hat den Tank eines Kettenbaggers geöffnet. Rund 200 Liter Diesel versickerten im Erdreich. Auch Treibstoff-Diebstahl kann nicht ausgeschlossen werden.

Im Zeitraum von Freitag, 08.04.2011, 15.00 Uhr bis Montag 11.04.2011, 07.00 Uhr wurde von einem der drei abgestellten Kettenbagger eines Tiefbauunternehmens am Kleinhögl in Piding der Tankauslasshahn geöffnet. Es liefen insgesamt ca. 200 Liter Diesel auf den Boden und versickerten auf ca. 30 Quadratmetern im Erdreich. Beim Täter muss es sich um einen mit der Technik der Bagger gut vertrauten Person handeln, da der Tank am Bagger eigentlich gut versteckt ist und ein versehentliches Öffnen nicht möglich macht.

Desweiteren kann nicht ganz ausgeschlossen werden, ob nicht doch versucht wurde Diesel abzuzapfen und zu entwenden. Das Landratsamt und die Flussmeisterei als zuständige Behörden wurde über den Sachverhalt in Kenntnis gesetzt. Diese ordneten nach erster Besichtigung weitere Maßnahmen an. Es mussten kleine Mengen an Erdreich abgebaggert und als Sondermüll entsorgt werden. Eine konkrete Gefahr für das Gewässer bestand nicht. Die weiteren Bauarbeiten wurden bis zur Erledigung der angeordneten Maßnahmen untersagt.

Die Polizei bittet nun um Mithilfe: Wer hat etwas Auffälliges beobachtet? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Reichenhall unter Tel. 08651/970-0.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser