5000 Euro weg, 10.000 wieder da

Freilassing - Eine Frau gab bei der Polizei an, ihr wären 5000 Euro gestohlen worden. Das Portemonnaie wurde unter ihrem Auto gefunden, in dem sich überaschenderweise weitere 5000 Euro befanden.

Aufgeregt meldete eine Freilassingerin sich beim Informationsschalter eines Freilassinger Kaufhauses. Sie gab an, dass ihr soeben ihre Geldbörse mit 5000 Euro gestohlen worden wäre. Die Geschäftsleitung informierte umgehend die Polizeiinspektion Freilassing. Die Beamten befragten die Geschädigte die nach den näheren Umständen des Diebstahls und rekonstruierten so die Tat. Auf diese Weise gelangten sie zu dem auf dem Kundenparkplatz des Kaufhauses abgestellten Pkw der Dame. Hier fand sich dann das Portemonnaie unter dem Auto liegend. Und zur Überraschung des „Opfers“ fanden sich darin noch weitere 5000 Euro. Die Geldbörse war ihr offensichtlich beim Aussteigen aus der Tasche gerutscht. Wie sie gegenüber den Beamten angab, wollte sie die 10.000 Euro eigentlich auf die Bank bringen und hatte dies schlicht vergessen.

Pressemeldung PI Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser