Gehe niemals über die Gleise

Piding - Ein Angerer wollte mit seinem Fahrrad unterm Arm über die Gleise steigen. Zum Glück hörte er den Zug das Hupen des Zuges. Er konnte gerade noch von den Gleisen springen.

Gegen etwa 14.00 Uhr wollte der 68-jährige Mann aus Anger sein Fahrrad auf dem Pidinger Huberfeldweg über den dortigen Bahndamm schieben. Er hatte die dortige Umlaufsperre bereits umgangen und stand mitten auf den Gleisen, als er das Hupsignal des Zuges hörte, der dort gerade von Freilassing in Richtung Bad Reichenhall fuhr.

Gerade noch konnte er die Gleise nach vorne verlassen. Trotz einer Schnellbremsung durch den aufmerksamen Zugführer ließ es sich nicht mehr verhinderen, dass der Zug das Hinterrad des Fahrrads erfasste. Es wurde erheblich beschädigt.

Der Mann, der aufgrund einer gesundheitlichen Einschränkung wohl den Zug nicht früher bemerkt hatte, blieb auf wundersame Weise unverletzt.

Der neuwertige Zug der Berchtesgadener Land-Bahn wurde nicht nennenswert beschädigt.

Die Polizei Bad Reichenhall, die Bundespolizei sowie ein Notfallmanager der Bahnbetriebe waren an der Unfallstelle um den Vorfall zu untersuchen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser