Verkehrsunfall bei Chieming

18-Jähriger konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen - 9.000 Euro Schaden

Chieming - Am Mittwoch kam es zu einem Unfall beim ausparken aus einer Parkbucht auf der Staatsstraße 2095 in Richtung Seebruck. Verletzt wurde niemand.

Am Mittwoch gegen 18.40 Uhr wollte ein 22-jähriger Bad Endorfer mit seinem Daimler Chrysler aus einer Parkbucht an der Staatsstraße 2095 in Richtung Seebruck einbiegen. Dabei hatte er das Zeichen Vorfahrt gewähren zu beachten. Zur gleichen Zeit befuhren ein 18-jähriger Seebrucker und seine 19-jährige belgische Beifahrerin mit einem Mercedes Vito die Staatsstraße von Chieming kommend in Richtung Seebruck. Sie befanden sich auf der Vorfahrtsstraße. 

Der 18-jährige Autofahrer bemerkte zu spät, dass der Daimler Chrysler des Bad Endorfers vor ihm in die Staatsstraße einbog. Er konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr dem Daimler Crysler auf. Durch den Aufprall wurde das Heck des Daimler Chrysler hinten links eingedrückt. Der Schaden an dem Wagen beläuft sich auf circa 2000 Euro. Die Front des Mercedes Vito wurde komplett eingedrückt, dieser war auch nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe an diesem Auto beläuft sich auf circa 7.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Traunstein 

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © d pa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser