BMW-Fahrer rollte nachts fast in den Chiemsee

Chieming - Ein missglücktes Wendemanöver hat einen 22-Jährigen in große Schwierigkeiten gebracht. Auf Höhe des Dampfersteges stand er mit seinem BWM teilweise im Chiemsee.

Glück im Unglück hatte in der Nacht auf Donnerstag ein 22-jähriger Ungar in Chieming. Bei einem missglückten Wendemanöver auf Höhe des Dampfersteges, rollte sein BMW, vermutlich aufgrund eines technischen Defekts, die dortige Slipanlage herunter.

Beim Versuch, das Fahrzeug wieder auf die Straße zu bringen, fuhr er sich am dortigen Strand fest. Zu seinem Glück stand das Fahrzeug nur mit zwei Reifen im Chiemsee, so dass keine Verunreinigung durch ausgelaufene Betriebsmittel entstand. Somit muss er nur für die entstandenen Bergungskosten des hinzugerufenen Abschleppunternehmens aufkommen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © Picture Alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser