Drei Männer in Waldstück festgenommen

Bundespolizei Freilassing stoppt illegale Einreise bei Schwarzbach

Die Bundespolizei erwischte einen Mann (47) bei dem Versuch, drei Iraker illegal nach Deutschland einzuschleusen. Der Versuch blieb allerdings nicht ohne rechtliche Folgen.

Aus der Pressemitteilung der Bundespolizei im Wortlaut

Schwarzbach - Die Bundespolizei hat am Mittwoch (24. März) bei Grenzkontrollen auf der A8 am Walserberg einen 47-jährigen Deutschen bei einer gefährlichen Schleusungsaktion festgenommen. Der Mann hatte drei Iraker ohne Papiere kurz vor der Grenzkontrollstelle auf der Autobahn aussteigen lassen.

Am Mittwochnachmittag beobachteten Bundespolizisten, wie ein Pkw wenige hundert Meter vor der Kontrollstelle abrupt hielt, drei Personen hastig ausstiegen und fluchtartig über die Fahrbahn davonrannten. Da mehrere Bundespolizisten sofort die Verfolgung aufgenommen hatten, konnten die drei geflohenen Iraker wenig später in einem Waldstück festgenommen werden. Sie hatten keine Ausweispapiere dabei.

Der Autofahrer war, nachdem er die Männer auf der Autobahn abgesetzt hatte, in Fahrtrichtung München weitergefahren. Die Beamten nahmen ihn auf bei der Kontrollstelle vorläufig fest.

Die Bundespolizei Freilassing zeigte die drei Iraker wegen versuchter unerlaubter Einreise an und schickte sie nach Österreich zurück. Gegen den 47-jährigen Deutschen wird wegen Einschleusens von Ausländern ermittelt.

Pressemitteilung der Bundespolizei im Wortlaut

Rubriklistenbild: © Bundespolizeiinspektion Freilassing

Kommentare