Bei Grenzkontrolle Bad Reichenhall

Bundespolizei entdeckt Kofferraum voller illegaler Böller

Bad Reichenhall -  Am Montag (23. Dezember) hat die Bundespolizei an der Grenzkontrollstelle Schwarzbach in einem Pkw verschiedene Feuerwerkskörper festgestellt und beschlagnahmt. Den chinesischen Fahrer zeigten die Beamten wegen eines Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz an.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Am Montagabend haben Bundespolizisten in der Kontrollstelle ein Auto mit österreichischer Zulassung überprüft. Der Fahrer und sein Beifahrer wiesen sich mit gültigen chinesischen Reisepässen und österreichischen Aufenthaltstiteln aus. 

Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges fanden die Beamten im Kofferraum 30 Knallkörper der Kategorie F3 sowie vier Feuerwerksbatterien der Kategorien F3 und F4. Feuerwerkskörper der Kategorien F3 und F4 dürfen in Deutschland nur Personen kaufen, besitzen und verwenden, die eine behördliche Erlaubnis dafür haben. Diese behördliche Erlaubnis konnte der 42-jährige Fahrer jedoch nicht vorlegen. 


Die Bundespolizisten stellten deshalb die Böller sicher. Gegen den Besitzer leiteten sie ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz ein.

Pressemitteilung Bundespolizei Freilassing

Rubriklistenbild: © picture alliance / Arno Burgi/dp

Kommentare