Flüchtiger Rumäne auf A8 gefasst

Piding - Schluss mit der Flucht: Fahnder der Bundespolizei Freilassing nahmen bei einer Kontrolle auf der A8 einen gesuchten Rumänen fest. Auf ihn warten jetzt acht Monate Gefängnis.

Bundespolizisten haben am Sonntag, 3. November, einen flüchtigen Rumänen hinter Schloss und Riegel gebracht. Knapp ein Jahr lang hatte sich der 46-Jährige der deutschen Justiz entzogen. Seine ursprünglich zur Bewährung ausgesetzte Strafe muss er nun absitzen. Er wurde auf der A8 festgenommen.

Fahnder der Freilassinger Bundespolizei kontrollierten am späten Nachmittag die Insassen eines Pkw mit deutscher Zulassung auf Höhe Piding. Bei der Überprüfung der Personalien eines Mitfahrers stießen die Beamten auf einen Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Dortmund. Wegen schweren Diebstahls und Computerbetrugs hatte das Dortmunder Amtsgericht den rumänischen Staatsangehörigen im Dezember 2012 zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Zudem suchte die Staatsanwaltschaft Bochum wegen Betruges nach dem Flüchtigen. Ersten Erkenntnissen zufolge hatte sich der 46-Jährige in seine rumänische Heimat abgesetzt.

Damit ist jetzt Schluss. Die Beamten lieferten ihn in die Justizvollzugsanstalt Bad Reichenhall ein. Dort wird er die nächsten acht Monate hinter Gittern verbringen.

Pressemeldung Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser