Britische Teerkolonne aufgeflogen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ainring – Die Polizei stoppte am Montagabend die Arbeiten einer ganze Teerkolonne. Einem Anwohner fielen die unsachgemäßen Tätigkeiten auf.

Am Montagabend, den 12. September, gegen 19.30 Uhr wurde die Polizeiinspektion Freilassing verständigt, dass in der Gemeinde Straß eine britische Teerkolonne am Werk sei. Ein Anwohner, der die Teerkolonne zunächst engagiert hatte, meinte, dass die Arbeiten unsachgemäß seien und forderte die Arbeiter auf, mit dem Teeren aufzuhören.

Da sie das nicht taten und der Eigentümer sich nicht mehr helfen konnte, verständigte er die Polizei. Bei der Kontrolle der Personen und Fahrzeuge wurden mehrere Straftaten und Ordnungswidrigkeiten festgestellt. Unter anderem waren die benutzten Fahrzeuge nicht versichert und die angebrachten Kennzeichen waren falsch bzw. für andere Fahrzeuge ausgegeben. Ein Beschäftigter wurde sogar von der Staatsanwaltschaft gesucht.

Bei der eingehenden Kontrolle der Arbeitsgeräte wurde festgestellt, dass eine Asphaltwalze im Jahr 2008 in Großbritannien gestohlen worden war. Der Wert der Walze war bei der Anzeigeerstattung mit 20.000 englische Pfund angegeben worden. Auch bei der Beschäftigung der Arbeiter nahm es der 21-jährige Juniorchef aus England nicht zu genau. Deshalb wurde gegen ihn auch ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Nach der Vernehmung des Verantwortlichen konnte dieser, nach Hinterlegung einer Sicherheitsleistung in Höhe von mehreren Hundert Euro, die Heimreise antreten.

Die falschen Kennzeichen der Fahrzeuge wurden sichergestellt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser