Brennender Baum auf der Thorau-Alm

Ruhpolding - Wanderer entdeckten auf dem Weg zur Thorau-Alm eine brennende Fichte. Die verständigte Feuerwehr vermutete bei anderen Brandstellen zudem noch weitere Glutnester.

Wanderer meldeten am Sonntag, den 8. Mai, gegen 12.45 Uhr bei der Feuerwehrleitstelle einen brennenden Baum nahe dem Wanderweg zur Thorau-Alm. Bei Eintreffen der FFW Ruhpolding und der Polizei wurde ein Feuer an einer Fichte entdeckt.

Bei der weiteren Absuche des Geländes wurden weitere Brandstellen festgestellt. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass bei einigen Brandstellen noch Glutnester vorhanden waren, wurden zur Unterstützung die Feuerwehren Siegsdorf, Eisenärzt, Inzell und Weißbach nachalamiert.

Wie sich herausstellte, wurden am Vortag durch Berechtigte an verschiedenen Stellen Holzabfälle verbrannt. Eines der Glutnester schwelte jedoch über Nacht weiter und wurde am Sonntag durch Windböen wieder angefacht.

Die betroffene Fichte wurde nach den Löscharbeiten gefällt. Zusätzlich mussten einige Wurzelstöcke, in denen noch Glutnester vermutet wurden, mittels eines Baggers entfernt werden.

Die Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden.

Pressemeldung Polizei Ruhpolding

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser