Brand in Friedrich-Ebert-Straße

Darum rückte die Trostberger Feuerwehr am Freitagmorgen aus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Trostberg - Am frühen Freitagmorgen, 03.03.2017, gegen 04:30 Uhr wurden Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst zu einem Brand in die Friedrich-Ebert-Straße gerufen.

Vor Ort fanden die Einsatzkräfte eine brennende Gitterbox auf dem Gelände einer dort ansässigen Firma vor.

Durch die beiden Feuerlöscher aus den Einsatzfahrzeugen der Polizei und des Rettungsdienstes konnte das Feuer, bis zum Eintreffen der Feuerwehr, eingedämmt werden. Ebenso wurde naheliegende Brandlast beseitigt. Ein Übergreifen auf das angrenzende Gebäude konnte verhindert werden.

Der stark brennende Inhalt der Gitterbox konnte letztendlich durch die Feuerwehr Trostberg, die mit 22 Einsatzkräften vor Ort war, endgültig abgelöscht werden.

Das Firmengebäude, an dem die Gitterbox stand, wurde durch Flammen und Ruß leicht beschädigt. Der Schaden wird auf circa 6000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Polizeiinspektion Trostberg übernommen.

In diesem Zusammenhang betonen die Freiwillige Feuerwehr Trostberg und die Polizeiinspektion Trostberg, wie wichtig das Mitführen von Feuerlöschern, auch in Privatfahrzeugen, sein kann.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser