Brandstiftungen: Serientäter unterwegs?

+

Bad Reichenhall - In der Kurstadt treibt offensichtlich ein Serienbrandstifter sein Unwesen. Nachdem bereits in der vergangenen Woche drei Brände gelegt wurden, hat am Montag der Unbekannte erneut zugeschlagen - gleich an drei Stellen!

Nachdem erst am Sonntagnachmittag in der Turnergasse eine Restmülltonne angezündet worden war, hat der Unbekannte am Montagnachmittag an insgesamt drei Stellen im Stadtgebiet zugeschlagen.

Containerbrände

Die erste Alarmierung um 16.18 Uhr betraf den Brand eines blauen Papiercontainers am Bahnhofsplatz Richtung des früheren Güterbahnhofs. Nach Ablöschung des Brandes durch die über die integrierte Leitstelle in Traunstein sofort in Marsch gesetzte Reichenhaller Feuerwehr mussten die Einsatzkräfte drei Minuten später zum nächsten Brand in der Bahnhofshalle. Dort war ein Plastikbehälter für Abfälle einer Backfiliale in Brand geraten. Wenig später, gegen 16.50 Uhr, brannte eine grüne Abfalltonne in der Mackstraße beim Salzburg Parkhotel.

Nachdem diese drei Brände unabhängig voneinander in so kurzer Zeit entdeckt worden sind und Parallelen zu den drei Abfalltonnenbränden in der Turnergasse und im Durchgang der Fußgängerzone zwischen Ludwigstraße und Kaiserplatz am vergangenen Donnerstag sowie am Dienstag, 31. Mai, ebenfalls im Bahnhofsbereich, erkennbar sind, muss davon ausgegangen werden, dass alle sechs Brände vorsätzlich gelegt worden sind.

Zum Glück konnten die Brandstiftungen rechtzeitig entdeckt und größerer Sachschaden sowie Personenschaden verhindert werden.

Die Bevölkerung wird gebeten, Hinweise auf die bereits begangenen Brandstiftungen sowie auf verdächtige Personen im Umfeld von Müll- bzw. Papiertonnenstandplätzen umgehend der Polizeiinspektion Bad Reichenhall, Telefon 08651 /970-0, mitzuteilen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser