Brandserie: 1000 Euro Belohnung ausgelobt!

Bad Reichenhall - Vom Bad Reichenhaller Feuerteufel fehlt weiterhin jede Spur. Die Polizei setzt deshalb weiter auf die Bevölkerung - das LKA hat jetzt sogar eine Belohnung von 1000 Euro ausgelobt.

Der Täter der Brandserie, welche seit Wochen Bad Reichenhall beschäftigt, konnte bislang noch nicht ermittelt werden. Die Polizei bittet die Bevölkerung weiterhin um Hinweise. Jetzt wurde auch eine Belohnung in Höhe von 1000 Euro ausgesetzt.

Wie bereits berichtet, treibt derzeit offenbar ein Serienbrandstifter sein Unwesen in Bad Reichenhall. Seit Ende Mai schlug der Unbekannte bereits acht Mal zu und setzte im Altstadtbereich Bad Reichenhalls Abfallkörbe, Papiertonnen und ein Gartenhaus in Brand.

Das Bayerische Landeskriminalamt hat jetzt für Hinweise, die zur Aufklärung der Taten oder zur Ergreifung des Täters führen 1000 Euro Belohnung ausgesetzt. Eine etwaige Zuerkennung und Verteilung erfolgt nur unter Ausschluss des Rechtsweges. Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamte, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört, bestimmt.

Die Polizei setzt weiterhin auf die Unterstützung der Bevölkerung und bittet um Mithilfe:

  • Wer hat bei der letzten Tat der Serie am Sonntag, 12. Juni, kurz vor 16 Uhr, im Umfeld des Hotels „Radisson Blue“ (vormals „Steigenberger Axelmannstein“) in der Salzburger Straße verdächtige Beobachtungen gemacht?
  • Wer hat seit Dienstag, 31. Mai, besonders im Bereich von Müll- oder Papiertonnenstandplätzen verdächtige Personen beobachtet?
  • Wer kann sonst Hinweise in dieser Sache geben?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein unter der Telefonnummer 0861 / 98730 entgegen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser