Brandalarm im Badepark Inzell

Inzell - Wegen eines Defekts an einem Blockheizkraftwerk im Badepark Inzell wurde ein Brandalarm ausgelöst. Die Feuerwehr Inzell war mit 40 Mann vor Ort.

Am 04.02.2011, gegen 11 Uhr, löste eine Defekt am Blockheizkraftwerk des Badeparks Inzell Brandalarm aus.

Nach bisherigen Erkenntnissen dürfte ein technischer Defekt zur Überhitzung einer Rohrleitung geführt haben. Dadurch verschmorte die Isolierung am Rohr und es kam zu starker Rauchentwicklung.

Die alarmierten Feuerwehren aus Inzell, Weißbach und Ruhpolding mit ca. 40 Einsatzkräften, konnten durch ihr Eingreifen einen Brand des Kraftwerkes verhindern, so dass lediglich geringer Sachschaden entstand. Verletzt wurde niemand, da der Badepark noch nicht geöffnet hatte.

Neben den Kräften der Feuerwehr befand sich noch der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen sowie einem Einsatzleiter vor Ort.

Pressemeldung PI Ruhpolding

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser