Brand im Schulbus

Freilassing - Ein 34-jähriger Schulbus-Fahrer aus Kirchanschöring rief am Freitag die Feuerwehr, da aus einem Fach in seinem Bus Flammen schossen. Glücklicherweise handelte der Mann umsichtig und entschlossen:

Am Freitag informierte ein 34 Jahre alter Busfahrer aus Kirchanschöring die Integrierte Leitstelle über sein Mobiltelefon, weil es in seinem Bus brannte. Seitens der Leitstelle wurde umgehend die Feuerwehr Freilassing und das Rote Kreuz alarmiert.

Eine Streife der Polizeiinspektion Freilassing nahm den Brandfall auf. Wie sich herausstellte, war der Busfahrer alleine im Bus, als aus einem Fach Flammen schossen.

Der Busfahrer handelte völlig umsichtig und entschlossen: Er schloss den Hauptschalter für die Stromversorgung und hielt dann mit dem Feuerlöscher in den Brandherd. Er konnte den Brand auch löschen.

Als Brandursache kommt wohl nur ein Kabelbrand in Frage. Der Sachschaden am Omnibus eines Busunternehmens aus Burghausen dürfte einige tausend Euro betragen. Die Schulkinder, welche den Bus benutzen sollten, wurden auf andere Busse verteilt und kamen doch noch nach Hause.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser