Hotel in Flammen - War es Brandstiftung?

Bad Reichenhall - Einem aufmerksamen Hotelgast ist es wohl zu verdanken, dass bei dem Brand im Hotel Axelmannstein schlimmeres vermieden konnte. Doch die Feuerwehr hatte zu kämpfen.

Am Dienstagvormittag gegen 10.50 Uhr fiel einem Gast des Hotel Axelmannstein von einem Fenster aus auf, dass starker Rauch aus einem separaten, leerstehenden Rückgebäude drang. Er teilte dies sofort der Rezeption mit.

Die Feuerwehr wurde alarmiert und konnte den Brand letztlich komplett löschen. Zwei Mitarbeiter des Hotels hatten sofort mit Feuerlöschern den Erstangriff gegen die Flammen unternommen, konnten damit dem Brand jedoch nicht Herr werden. Wie sich herausstellte hatten in einer Lagergarage vier Kunststoffcontainer, die ziemlich gut mit Abfallpapier gefüllt waren, gebrannt.

An der Garage und an dem angrenzenden Gebäude entstand lediglich Rauchschaden. Die Ursache ist derzeit noch unbekannt. Eine mutwillige Brandlegung wird jedoch nicht ausgeschlossen. Die Feuerwehr Bad Reichenhall war mit 14 Mann und vier Fahrzeugen im Einsatz. Die vorsorglich alarmierten Retter des BRK konnten wieder abrücken. Es wurde niemand verletzt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser