Kühe aus brennendem Stall gerettet

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Aschau - In der Nacht zu Freitag ging gegen 3.30 Uhr ein Notruf bei der Einsatzzentrale der Polizei ein, dass in Engerndorf in der Gemeinde Aschau im Chiemgau ein Stallgebäude in Flammen steht. *Video*

Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Ein Milchfahrer bemerkte gegen 3.30 Uhr Feuer am Dach des Stallgebäudes und verständigte einen Nachbarn. Dieser setzte sofort einen Notruf ab. Bei Eintreffen der alarmierten Feuerwehren stand ein Teil des Dachstuhles des etwa 30 x 50 Meter großen Gebäudes in Flammen. Das getrennt vom Stall stehende Wohnhaus war nicht betroffen. Eine angrenzende Biogasanlage wurde von der Feuerwehr gesichert, es ging keine ummittelbare Gefahr davon aus.

Die im Stall eingestellten Kühe konnten unversehrt aus dem Gebäude gebracht werden. Nach Brandlöschung zeigte sich, dass die östliche Seite der Dachfläche durch die Flammen stark in Mitleidenschaft gezogen war, auch der Gebäudefirst wurde zerstört.

Nach polizeilichem Erstangriff durch den Kriminaldauerdienst übernahmen die Brandfahnder der Kripo Rosenheim die weiteren Ermittlungen. Die Brandursache ist vorerst noch ungeklärt. Nach ersten Erkenntnissen gibt es keinerlei Anhaltspunkte für eine Brandlegung. Möglicherweise hat ein technischer Defekt im Bereich der stromführenden Leitungen das Feuer ausgelöst. Der Brandschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf über 100.000 Euro.

Im Löscheinsatz waren die Feuerwehren aus Aschau, Umratshausen, Bernau, Frasdorf, Sachrang und Prien mit etwa 150 Einsatzkräften. Auch das BRK stand mit mehrere Helfer vorsorglich parat.

Pressemeldung Polizei Oberbayer Süd

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © jre

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser