Blockhütte abgebrannt

+

Ainring - In der Nacht zum Samstag brannte in Ainring eine unbewohnte Blockhütte nieder. Die Brandursache ist noch ungeklärt.

Ein Besucher der naheliegenden Gaststätte beim Campingplatz bemerkte kurz nach 2 Uhr Funken und Brandgeräusche bei der Blockhütte und setzte einen Notruf ab. Zwei Gaststättenbesucher begannen bis zum Eintreffenden der Feuerwehr die Flammen in der Hütte mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen.

Die alarmierten Feuerwehren aus Ainring, Thundorf und Freilassing löschten den Brand unter Einsatz von schwerer Atemschutzausrüstung und brachten dabei auch eine Gasflasche sicher nach draußen. Die anfängliche Vermutung, dass sich möglicherweise jemand in der Hütte befinden könnte, bestätigte sich nicht.

Bei den ersten polizeilichen Maßnahmen verletzte sich ein Beamter der Polizeiinspektion Freilassing leicht und wurde vom Rettungsdienst versorgt. Die weiteren Ermittlungen wurden von der Kripo Traunstein übernommen. Die Brandursache ist bisher noch ungeklärt. Eine Brandlegung kann nicht ausgeschlossen werden. Erste Schadensschätzungen belaufen sich auf etwa 15.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser