Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zusammenstoß bei Bischofswiesen

Zwei Frauen bei Unfall auf B20 verletzt - Schaden im fünfstelligen Bereich

Am Donnerstag kam es auf der B20 zu einem Unfall.
+
Am Donnerstag kam es auf der B20 zu einem Unfall.

Am Donnerstag kam es auf der B20 zu einem Unfall, bei dem zwei Frauen verletzt wurden.

Update, 17.46 Uhr - Pressemeldung BRK Berchtesgadener Land

Am Donnerstagnachmittag gegen 14.50 Uhr sind bei einem Verkehrsunfall auf der B20 Höhe Böcklweiher zwei Menschen nach erster Einschätzung des Notfallsanitäters des Roten Kreuzes mittelschwer verletzt worden.

Eine 61-jährige Einheimische wollte mit ihrem schwarzen Skoda von der Silbergstraße (B20) kommend in den Wassererweg einbiegen, wobei sie eine 19-jährige Einheimische übersah, die mit ihrem gelben Suzuki Vitara auf der B20 von Bischofswiesen kommend in Richtung Strub fuhr. Dabei kam es zum frontalen Zusammenstoß beider Fahrzeuge.

Weitere Autofahrer blieben sofort stehen, kümmerten sich vorbildlich um die Verunfallten und setzten einen Notruf ab. Die Leitstelle Traunstein schickte das Berchtesgadener Rote Kreuz mit beiden Rettungswagen sowie die Freiwillige Feuerwehr Bischofswiesen zum Unfallort. Nach medizinischer Erstversorgung durch die Notfallsanitäter wurden die beiden Verletzten zur weiteren Behandlung zur Kreisklinik Bad Reichenhall und zum Unfallkrankenhaus Salzburg transportiert.

Während der Patientenversorgung und der Unfallaufnahme musste die B20 für rund eine Stunde komplett gesperrt werden. Neben der Polizei und dem Roten Kreuz war die Feuerwehr Bischofswiesen mit 22 Ehrenamtlichen und drei Fahrzeugen im Einsatz. Sie sicherten die Unfallstelle ab, stellten den Brandschutz sicher, banden ausgelaufene Betriebsstoffe und reinigten die Fahrbahn. Die weiteren Ermittlungen zur Klärung der Unfallursache übernahm die Polizeiinspektion Berchtesgaden. An beiden Unfallfahrzeugen entstanden Schäden in Höhe von mehr als 16.000 Euro.

Pressemeldung BRK BGL

Erstmeldung

Pressemeldung im Wortlaut

Am 17. Juni gegen 14.50 Uhr ereignete sich auf der B20 ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei verletzten Verkehrsteilnehmerinnen.

Zum Unfallzeitpunkt wollte eine 61-jährige Einheimische mit ihrem Skoda Kleinwagen von der Bundesstraße 20 in Fahrtrichtung Bischofswiesen nach links in den Wassererweg einbiegen. Hierbei übersah sie eine entgegenkommende 19-jährige Einheimische, welche mit einem Suzuki SUV unterwegs war. Die junge Frau konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Durch die Kollision wurden beide Frauen mittelschwer verletzt und nach Erstversorgung durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Der entstandene Sachschaden wird auf über 16.000 Euro geschätzt. Die Verkehrslenkung und Reinigung der Fahrbahn wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Bischofswiesen übernommen.

Zur Unfallaufnahme, Versorgung der Verletzten und Abtransport der Fahrzeuge musste die B20 bei lebhaften Verkehr für etwa eine Stunde teilweise voll gesperrt werden.

Pressemeldung Polizei Berchtesgaden

Kommentare