Komplettsperre am Eisenrichterberg

Abbiegendes Auto zu spät bemerkt: Unfall auf B20

Bischofswiesen - Am Montagnachmittag kam es zu einem Verkehrsunfall auf der B20 beim Eisenrichterberg. Da die Straße komplett gesperrt werden musste, sorgte dieser für größere Verkehrsbehinderungen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Am Montagnachmittag, gegen 15.45 Uhr kam es auf der B20 in Bischofswiesen, Bereich Winkl / Eisenrichterberg zu einem Auffahrunfall. Verkehrsbedingt wegen eines abbiegenden Fahrzeugs mussten mehrere Pkw in Richtung Bischofswiesen nach der Baustelle abbremsen. Dies erkannte ein 42-jähriger Ruhpoldinger mit seinem Skoda zu spät und fuhr auf den vor ihm stehenden Pkw Audi einer 32-jährigen Reichenhallerin auf

Bei dem Unfall wurde keine der beteiligten Personen verletzt. Jedoch kam es durch die nahegelegene Baustelle am Eisenrichterberg durch die Sensorgesteuerte Ampelreglung zu Stauungen. Bei der Bergung der Pkw kam es zu Problemen, da sich die Fahrzeuge so stark verkeilt hatten, das ein einfaches Aufladen nicht möglich war. Bei dem Trennen der Fahrzeuge musste deshalb die B20 aus Sicherheitsgründen für den Zeitraum der Bergung komplett gesperrt werden.


Einigen Verkehrsteilnehmern dauerte das alles zu lange, so dass sie verbotenerweise über den Radweg auswichen.

Der Schaden an beiden Fahrzeugen dürfte sich auf mind. 10.000 Euro belaufen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare