Polizei Bischofswiesen:

Spitzenreiter war über 30 km/h zu schnell

Bischofwiesen - An zwei Standorten wurde die Geschwindigkeit gemessen. Ein Raser hatte es besonders eilig: Er war mit über 30km/h zu schnell. Ihn erwartet eine Anzeige.

Am Donnerstag, 3. April, wurden in Zusammenarbeit mit der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt:

Kontrollort Bischofswiesen B 20

Von 6.45 Uhr bis 8.25 Uhr wurde auf der B 20, Umgehungsstraße, die Geschwindigkeit gemessen. Erlaubte Geschwindigkeit ist hier 70 km/h. Von 362 gemessenen Fahrzeugen waren zwei (eine Anzeige/eine Verwarnung) zu schnell unterwegs. Höchste gemessene Geschwindigkeiten 106 km/h.

Kontrollort Bischofswiesen B 305

Bei den Messungen von 9.20 Uhr bis 12.20 Uhr auf der B 305, Ramsauer Straße, musste die Polizei einige Raser verwarnen. Die erlaubte Geschwindigkeit liegt hier bei 50 km/h. Von 440 gemessenen Fahrzeugen waren 31 (31 Verwarnungen) zu schnell unterwegs. Höchste gemessene Geschwindigkeit 69 km/h

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bischofswiesen

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser