Drei Unfälle mit vielen Verletzten

Berchtesgaden - Drei schwere Verkehrsunfälle ereigneten sich am Sonntag im Dienstbereich der Polizeiinspektion Berchtesgaden. Hierbei wurden zehn Personen zum Teil schwer verletzt.

Gegen 10.40 Uhr fuhr ein 47-jähriger Urlauber von der untergeordneten Auerstraße in die Bundesstraße 305 ein. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines aus Richtung Berchtesgaden kommenden Kradfahrers. Der 50-jährige Motorradfahrer prallte frontal gegen die linke Pkw-Seite. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Kradfahrer und seine 47-jährige Sozia über den Pkw geschleudert. Beide wurden dabei schwer verletzt. Der Pkw-Fahrer erlitt ebenfalls schwere Verletzungen. Die drei Pkw-Insassen wurden minder schwer verletzt. Zwei Hubschrauber, 4 Notärzte und insgesamt 40 Rettungskräfte der FFW Marktschellenberg und Berchtesgaden und des BRK waren am Unfallort.

Fast zeitgleich ereigneten sich zwei weitere schwere Unfälle am Sonntag Nachmittag gegen 16.00 Uhr.

Der 33-jährige Fahrer eines Pkw wollte von der Bundesstraße 305 nach links in die Gemeindestraße Stangerberg abbiegen. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden Kradfahrer. Der 52-jährige Kradfahrer prallte ungebremst gegen den Pkw, wurde anschließend über das Fahrzeug geschleudert und blieb schwer verletzt auf der Straße liegen. Der Pkw Fahrer erlitt einen Schock. Neben Notarzt und Rettungssanitäter waren Angehörige der FFW Bischofwiesen am Unfallort.

Verstoß gegen das Rechtsfahrgebot war die Ursache für den dritten Verkehrsunfall. Auf der Loiplerstraße hielten sich sowohl der talwärts als auch der bergwärts fahrende Motorradfahrer nicht an das Rechtsfahrgebot. In einer scharfen Kurve stießen die beiden Kradfahrer zusammen. Beide mussten mit schweren Verletzungen in die Krankenhäuser eingeliefert werden. Am Unfallort waren ein Rettungshubschrauber, Notarzt und Rettungssanitäter sowie Angehörige der FFW Bischofswiesen.

Der entstandene Sachschaden bei allen Unfällen beträgt fast 50.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © aktivnews

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser