Bettelbande dingfest gemacht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Eine Bettelbande trieb am Samstag in Traunstein ihr Unwesen. Mit einer mitleidserregenden "Bettelkarte" gingen die Täter hausieren und wollten damit Geld "verdienen". Die ganze Geschichte:

Eine professionelle Bettlergruppe besuchte am Samstag Traunstein. Die vier Personen gehören eine organisierten Gruppe an, die ihre Mitglieder mit dem Zug durch Deutschland schickt. Die Mitglieder der Gruppe klingeln an Häusern und zeigen eine sogenannte Bettelkarte vor.

Unter einem Marienbild und einem Bild eines im Hochwasser stehenden Hauses steht ein Text, in dem um Geld gebeten wird. Angeblich hat die Familie ihr Haus beim Hochwasser verloren, die Bettlerin habe vier Kinder und finde keine Arbeit. Diese Karten sind in verschieden Ausführungen seit Monaten bekannt und werden häufig benutzt. Das Betteln mit einer dieser Karten erfüllt den Tatbestand des Betruges. Die vier Personen wurden vorläufig festgenommen und nach erfolgter Sachbearbeitung wieder entlassen.

Pressemeldung Polizei Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser