Betrunkene Rentnerin verursacht Unfall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Eine alkoholisierte 74-jährige Rentnerin verursachte eine Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen. Durch Unachtsamkeit löste sie eine Kettenreaktion aus:

Am Mittwoch Vormittag, gegen 10.15 Uhr, ereignete sich auf der Grenzstraße von Salzburg Richtung Freilassing ein Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen.

Eine 74-jährige Rentnerin aus Salzburg fuhr mit ihrem Pkw von Salzburg nach Freilassing. An der Einmündung zur B20 mussten drei Fahrzeuge an der Ampel wegen Rotlichts vor ihr warten. Dies übersah die Rentnerin und fuhr auf den vor ihr wartenden VW Tiguan einer 56- jährigen Freilassingerin auf. Durch den Aufprall wurde der Tiguan auf den Pkw eines 46- jährigen Salzburgers geschoben, der wiederum auf den Kia einer 63-jährigen Freilassingerin geschoben wurde, der an der Ampel ganz vorne stand.

Der Beifahrer der Unfallverursacherin wurde durch den Auffahrunfall leicht verletzt. Er klagte über starke Brustschmerzen und Atemnot und wurde daher mit dem Sanka in das Kreiskrankenhaus Bad Reichenhall verbracht.

Es entstand ein Gesamtschaden von circa 20.000 Euro.

Bei der Unfallverursacherin wurde ein freiwilliger Alkotest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert deutlich über 1,1 Promille. Es wurde daher eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein der Unfallverursacherin beschlagnahmt.

Gegen die 74-Jährige wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall und Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohols ermittelt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser