Gegen Baum: Betrunkener will Unfall vertuschen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Nachdem er ausgiebig Fasching gefeiert hat, trat ein Betrunkener den Heimweg an - mit dem Auto! Er streifte Baum und Leitplanke und versuchte, seinen Unfall zu vertuschen:

Der leidige Alkohol wurde einem 54-jährigen Reichenhaller zum Ausklang des Faschings zum Verhängnis. Der Mann war mit seinem Auto gegen 23 Uhr auf dem Heimweg in einen Reichenhaller Ortsteil, wo er in einer leichten Rechtskurve vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Straße abkam und einen Baum sowie eine Leitplanke streifte.

Das Auto blieb mit einem kaputten linken Vorderrad auf der Straße liegen. Der Mann trat in seiner Not dann den Heimweg an und fuhr mit einem zweiten Auto zurück zur Unfallstelle, um das Rad zu wechseln.

Ein zufällig vorbeikommender Autofahrer, der den Unfall sah, verständigte die Polizei. Als die Polizei an die Unfallstelle kam, stellte sie beide Fahrzeuge auf der Fahrbahn fest, jedoch zunächst keinen Fahrer.

Erst nach einer Weile konnte der Fahrer im Dunklen neben der Unfallstelle, wo er sich versteckt hatte, ausfindig gemacht werden. Der Mann räumte sein Missgeschick ein. Nachdem ein Alkotest deutlich über 1,1 Promille ergeben hatte, wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser