Betrunkener wehrt sich gegen Behandlung

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Das Krankenhaus-Personal wollte am Mittwochabend eigentlich nur einem Betrunkenen helfen. Als dieser aber wieder etwas zu sich kam, fing er an sich zu wehren.

Am Mittwochabend, gegen 22.15 Uhr, wurde die Polizei von der Notaufnahme im Krankenhaus zu Hilfe gerufen. Ein Patient solle dort randalieren. Wie sich herausstellte, war die Ambulanz-Belegschaft von einem Passanten auf einen am Boden liegenden Mann aufmerksam gemacht worden. Von der Notaufnahme machte sich das Personal auf den Weg und fand den letztlich stark betrunkenen Mann auf dem Gehweg vor der Krankenhausmauer liegen.

Der Mann wurde erstversorgt und in die Notaufnahme gebracht. Er konnte keinerlei Angaben machen. Als er wieder etwas zu sich kam wehrte er sich gegen die Behandlungsmaßnahmen und war komplett unzugänglich.

Die Polizei musste den Mann schließlich zur Ausnüchterung in einer Polizeizelle bis zum Morgen unterbringen. Weiter stellte sich heraus, dass der Mann bereits aus einer geschlossenen Abteilung einer Therapieeinrichtung in Bischofswiesen als abgängig gemeldet war. Nach seine Ausnüchterung wurde der Mann zurück in die Einrichtung gebracht.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser