Betrunkener schleudert über Fahrbahn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Ein 27-Jähriger verlor am Mittwoch die Kontrolle über seinen VW und prallte gegen einen Opel und einen Fiat. Der Unfallverursacher wurde schwer verletzt. **Erstmeldung mit Bildern**

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwoch um Mitternacht auf der Wasserburger Straße am Ortsausgang von Freilassing, als ein 27-jähriger Kraftfahrer aus Freilassing in Richtung Stadtmitte fuhr und die Kontrolle über seinen VW Golf verlor. Er schleuderte auf die Gegenfahrbahn und prallte dort zunächst gegen einen entgegenkommenden Opel Zavira, der in Richtung Alpenstraße abbiegen wollte.

Nach dem Zusammenstoß schleuderte er weiter in den dahinter fahrenden Fiat Panda und schließlich auf seine Fahrspur zurück. Zum Glück wurde niemand eingeklemmt und alle Fahrzeuginsassen konnten selbst die Fahrzeuge verlassen. Durch den Unfall wurde der Unfallverursacher schwer verletzt.

 Er kam mit Beinverletzungen ins Krankenhaus nach Bad Reichenhall. Im entgegenkommenden Pkw wurden alle drei Insassen verletzt. Zwei wurden in das Krankenhaus Traunstein eingeliefert. Im dahinter fahrenden Pkw wurde zum Glück niemand verletzt.

Bei dem Unfallverursacher wurde ein Alkotest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von weit über 1,1 Promille. Daher wurde eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein noch am Unfallort sichergestellt. Gegen ihn wird nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs bei der Staatsanwaltschaft Traunstein vorgelegt.

An allen drei Pkw entstand Totalschaden in Höhe von 17.000 Euro. Sie wurden abgeschleppt. Die Freiwillige Feuerwehr Freilassing war zur Beseitigung der Fahrzeugteile auf der Fahrbahn und zum Binden der ausgelaufenen Flüssigkeiten im Einsatz.

Pressemeldung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser