Rollstuhlfahrer mit über zwei Promille unterwegs

Piding - Ein 62-jähriger Rollstuhlfahrer schaute am Samstag wohl etwas zu tief ins Glas geschaut. Er war so besoffen, dass er die Orientierung verlor und prompt "Unfälle" verursacht.

Am 19.07.2014, gegen 21.30 Uhr, fuhr sich ein 62-jähriger Mann aus Bad Reichenhall in der Watzmannstraße in Piding in einer Sackgasse fest. Der Rentner war mit seinem elektrischen Krankenfahrstuhl unterwegs und befand sich wohl gerade auf dem Nachhauseweg. 

Auf Grund seiner starken Alkoholisierung verlor er anscheinend die Orientierung und verursachte letztendlich noch zwei Streifschäden an geparkten Autos. Der Anwohner der Sackgasse bekam dies mit und verständigte die Polizei, nachdem sich der uneinsichtige Herr nicht helfen lassen wollte. Der durchgeführte Alkoholtest ergab einen erstaunlichen Wert von 2,2 Promille. 

Darauf wurde eine angeordnete Blutentnahme der Staatsanwaltschaft im Krankenhaus Bad Reichenhall durchgeführt und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Nachdem der Rentner abschließend seinen Angehörigen übergeben wurde, erwartet diesen nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser