Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Flucht in den Wald hat nicht geholfen

Sachrang - Er versuchte alles, um sich nach einem Unfall am Donnerstagabend einem Alkoholtest zu entziehen. Doch am Ende war die Polizei einfach cleverer.

Ein 53-jähriger Sachranger kam am Donnerstagabend, gegen 22.45 Uhr, auf der Staatsstraße von Frasdorf in Richtung Aschau, nach links von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Vermutlich war dem Fahrer klar, dass bei Eintreffen der Polizei Alkoholgeruch bei ihm feststellen werden würde. So entschloss er sich, trotz seiner Verletzungen, in den Wald zu flüchten.

Das Ganze hat ihm allerdings nichts genützt!. Die Polizei ließ seine Wohnung von einem Schlüsseldienst öffnen und er wurde dann dort angetroffen. So musste er sich letztendlich doch einer Blutentnahme unterziehen und den Führerschein abgeben. Eine Strafanzeige folgt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Prien

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare