Betrunkene Fahranfängerin begeht Unfallflucht

Traunreut - Weil eine Fahranfängerin ein Begrenzungseisen angefahren hat, danach weg gefahren ist und dazu noch betrunken war, musste sie ihren Pkw abstellen und den Führerschein abgeben.

1.500 Euro Schaden ist am Freitag am frühen Morgen bei einem Unfall in der Siebenbürgener Straße entstanden. Die junge Unfallfahrerin war zudem betrunken und ist nach dem Vorfall geflüchtet.

Der Anstoß ereignete sich um 02.00 Uhr. Ein anderer Autofahrer hatte beobachtet, wie die 20jährige Opel-Fahrerin an ein Begrenzungseisen gefahren war und anschließend wegfuhr. Die Unfallfahrerin hielt am Ende der Straße an und mittlerweile hatte der Zeuge die Polizei verständigt.

Von der Streife wurde ein Alkotest durchgeführt, der 0,9 Promille ergab. Die junge Frau musste ihren Pkw abstellen und den Führerschein abgeben.

Pressemeldung PI Traunreut

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser