Betriebsunfall in Chieming

Chieming/Kleeham - Zeigefinger eingeklemmt: Ein 48-jähriger Traunsteiner wollte einen Holzbalken unter ein Schachthebegerät legen und machte dabei einen folgenschweren Fehler.

Während er das Gerät am unteren Sockel anhob, kam er mit dem Oberkörper an den Hydraulikhebel, so dass sich der Sockel nach unten bewegte.

Hierbei klemmte sich der Traunsteiner den linken Zeigefinger zwischen Sockel und Holzbalken ein.

Durch seinen Arbeitskollegen wurde der Mann wieder befreit. Nach Erstversorgung durch den Notarzt kam der Traunsteiner mit einer schwereren Fingerverletzung ins Krankenhaus Traunstein.

Ein Fremdverschulden, sowie ein technischer Defekt am Arbeitsgerät konnte ausgeschlossen werden

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser