Mit Teppichmesser gegen Festnahme gewehrt

Bergen - Die Polizei staunte nicht schlecht, als sie eine 45-jährige Frau festnehmen wollte. Die rabiate Dame "empfing" die Beamten mit einem Teppichmesser in der Hand.

Beamte der Zivilen Einsatzgruppe Traunstein nahmen am Donnerstag, 2. August, im südlichen Landkreis eine 45-jährige Frau fest. Gegen sie bestand ein Haftbefehl wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Bei der Festnahme bemerkten die Beamten, dass sie eine Teppichmesserklinge in der Hand hielt, die sie nicht herausgeben wollte und mit äußerster Kraftanstrengung festhielt. Nur mit viel Mühe konnte die Beamten ihr die Klinge abnehmen.

Dabei erlitt die Frau Schnittverletzungen in der Innenhand, die anschließend im Krankenhaus Traunstein genäht werden mussten. Dann konnte die Frau in das Gefängnis München-Stadelheim eingeliefert werden. Die Beamten blieben unverletzt.

Pressemitteilung OED Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser