Fahranfängerin kommt auf A8 ins Schleudern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bergen - Schneeglatte Straße und dann auch noch zu schnell unterwegs - das ist keine gute Kombination! Das musste auch eine 18-Jährige am Morgen auf der A8 feststellen:

Die Autobahnpolizei Siegsdorf wurde am frühen Dienstagmorgen gegen 5.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall gerufen, bei der eine junge Frau aus Grabenstätt mit ihrem Fahrzeug ins Schleudern kam und gegen die Schutzplanken stieß. Die 18-jährige Fahranfängerin war auf dem Weg zur Arbeit und wollte auf Höhe der Rastanlage mehrere Lastwagen überholen. Aufgrund der winterlichen Verhältnisse mit leichtem Schneetreiben und Minustemperaturen geriet sie beim Überholvorgang ins Schleudern und verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie stieß links und rechts gegen die Schutzplanken und kam schließlich entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen.

Der Fahrer eines Sattelzuges erkannte die Unfallstelle rechtzeitig und sicherte diese mit seinem Gefährt ab, bis die Polizei eintraf. Die Unfallverursacherin erwartet nun ein Bußgeld wegen nicht angepasster Geschwindigkeit bei Winterglätte. Des Weiteren wird sie als Fahranfängerin wohl ein Aufbauseminar besuchen müssen. Der Wagen wurde so stark beschädigt, dass er wohl wirtschaftlichen Totalschaden hat.

Pressemeldung Verkehrspolizei Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser