Unfallfahrer wurde aus dem Wagen geschleudert

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Unterau - Ein Bild der Verwüstung, Alkoholgeruch und ein verschwundener Fahrer ohne Führerschein. Ein Ausflug mit einem BMW endete mit 35.000 Sachschaden.

Erstmeldung:

Nach Unfall verschwunden

Am vergangenen Dienstag, gegen 4 Uhr, wurden die Polizeiinspektion Berchtesgaden zu einem Unfall in der Unterau gerufen. Den Beamten bot sich ein Bild der Verwüstung. Ein Autofahrer hatte die Kontrolle über seinem BMW X3 verloren und war nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Der Wagen prallte an die Brückenmauer zur Zufahrt Laroswacht, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der BMW wurde bei dem Unfall, bis auf die Fahrgastzelle, total zerfetzt.

Da der Fahrer nicht aufgefunden werden konnte, wurden Feuerwehr und Wasserwacht zur Suche angefordert. Erst zwei Stunden später wurde im Bereich Sportplatz Breitwiesen der durchnässte Mann angetroffen. Bei der Befragung stellte sich heraus, dass er nach einer Feier unerlaubt die Fahrzeugschlüssel seines Gastgebers nahm und mit dem PS-starken BMW eine Spritztour unternahm. In der Unterau kam er dann wegen stark überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab. Er wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und landete in der Berchtesgaden Ache. Wie durch ein Wunder überstand er den Unfall ohne größere Verletzungen.

Da der junge Mann nach Alkohol roch, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Den Führerschein konnten die Beamten aber nicht sicherstellen - er hatte nämlich keinen.

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von insgesamt circa 35.000 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser