Unglücksfall bei den Weihnachtsschützen

Berchtesgaden - Am Jahrtag des Trachten- und Weihnachtsschützenverbandes passierte auf dem Lockstein in Berchtesgaden ein Unglücksfall, bei dem ein 29-Jähriger schwer verletzt wurde

Kurz nach 10 Uhr, wollte der Weihnachtsschütze nach dem ersten Böllerschuss ordnungsgemäß mit einer Schwarzpulverpatrone nachladen. Dabei kam es zur spontanen Zündung des Schwarzpulvers, da sich vermutlich im Rohr des Böllers noch eine Glut befand. Durch die Stichflamme erlitt der 29-Jährige eine schwere Verletzung an seiner rechten Hand. Zur ärztlichen Versorgung wurde er ins Landeskrankenhaus nach Salzburg gebracht.

Pressemeldung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser