+++ Eilmeldung +++

Manipulation von Dopingdaten

Harte Strafe: Wada sperrt Russland für vier Jahre

Harte Strafe: Wada sperrt Russland für vier Jahre

Viel Arbeit für Polizei Berchtesgaden

Hawaiianerin bei Unfall in der Engedey schwer verletzt

Berchtesgaden - Über mangelnde Arbeit konnte sich die Berchtesgadener Polizei am Samstag nicht beklagen. Die Beamten mussten unter anderem zu zwei schweren Unfällen ausrücken:

Am Samstag zwischen 9.30 Uhr und 12 Uhr wurde ein schwarzer Mercedes, der auf dem Parkplatz des Dokumentationszentrums am Obersalzberg abgestellt war, angefahren. Das Fahrzeug wurde von einem bisher unbekannten Pkw-Lenker am Stoßfänger vorne links beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro zu kümmern. Wer kann hierzu Angaben machen?

Schwerer Unfall in der Engedey

Gegen 18 Uhr wurde die Integrierte Leitstelle in Traunstein über einen schweren Verkehrsunfall in der Engedey verständigt. Eine 60-jährige einheimische Autofahrerin, die auf der Bundesstraße 305 von Ramsau kommend in Fahrtrichtung Berchtesgaden unterwegs war, wollte nach links in den Stangerriegl abbiegen. Offensichtlich übersah sie dabei einen auf der Bundesstraße in Fahrtrichtung Ramsau fahrenden Pkw-Lenker. Es kam zur Frontalkollision. 

Die Beifahrerin im Fahrzeug des Urlauberehepaares aus Hawaii wurde dabei schwer verletzt. Sie musste nach notärztlicher Erstversorgung vom Rettungshubschrauber Christoph 14 in das Klinikum Traunstein geflogen werden. Ihr Ehemann und die Unfallverursacherin wurden leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt etwa 30.000 Euro. Zur Absicherung der Unfallstelle und zum Binden ausgelaufener Betriebsstoffe waren die Freiwilligen Feuerwehren Bischofswiesen und Schönau mit insgesamt 40 Kräften im Einsatz.

E-Bike-Fahrerin verletzt

Gerade als die eingesetzten Polizeibeamten diese Unfallaufnahme abgeschlossen hatten, wurde ein weiterer Verkehrsunfall mitgeteilt. Eine 50-jährige E-Bikerin befuhr die Obersalzbergstraße talwärts in Fahrtrichtung Oberau. In einer leichten Rechtskurve verbremste sie sich offensichtlich. Auf einem Gullideckel rutschte das Vorderrad des E-Bikes weg und die Frau kam dadurch zu Sturz. Die Fahrradfahrerin wurde nach notärztlicher Erstversorgung mit mittelschweren Verletzungen vom BRK in das Unfallkrankenhaus Salzburg verbracht.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT