Von Samstag bis Mittwoch:

Acht Verletzte bei Rad- und Motorradunfällen

Berchtesgadener Land - Im Verkehr gilt: Sicherheit geht vor! Doch leider hilft uns diese Weisheit nicht immer weiter. Seit Samstag wurden im Landkreis acht Menschen verletzt.

Seit Samstag sind im Landkreis acht Menschen bei Rad- und Motorradunfällen zum Teil schwer verletzt worden. Am Samstagmittag gegen 11.20 Uhr wurde ein achtjähriger Junge in der Laufener Straße in Freilassing von einem Rollerfahrer gestreift und vorsorglich vom Roten Kreuz in die Kreisklinik Freilassing gebracht.

Am Samstagabend gegen 17.30 Uhr stürzte in Bischofswiesen am Holzstubenweg ein 61-jähriger Tiroler mit seinem Fahrrad. Eine Rettungswagen-Besatzung des Roten Kreuzes versorgte ihn und brachte ihn dann in die Kreisklinik Bad Reichenhall.

Am Montagvormittag gegen 10.25 Uhr stürzte ein 13-jähriger Junge aus Bayerisch Gmain bei der Abfahrt vom Paul-Gruber-Haus zur Kugelbachalm mit seinem Mountainbike und schlug mit dem Gesicht auf, wobei er sich unter anderem die Nase brach. Der Landrettungsdienst des Roten Kreuzes konnte über die Forststraße anfahren, versorgte den Buben und brachte ihn dann in die Kreisklinik Bad Reichenhall, die er noch am Vormittag wieder verlassen konnte. Die Reichenhaller Polizei hat den genauen Unfallhergang ermittelt: Dem Sturz ging ein anderer voraus: Der Junge fuhr am Ende einer Gruppe von Jugendlichen. Als er an einer unübersichtlichen Linkskurve einen gestürzten Mitradler bemerkte, bremste er sein Vorderrad zu stark ab und stürzte ebenfalls. Er schlug mit dem Gesicht auf der Forststraße auf und brach sich dabei das Nasenbein.

Am Montagmittag gegen 12 Uhr stürzte ein 15-jähriger Einheimischer in Mehring (Gemeinde Teisendorf) mit einem Moped. Die Leitstelle Traunstein schickte sofort das Rote Kreuz mit dem Freilassinger Rettungswagen und dem Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ zum Unfallort. Der Jugendliche wurde nach notärztlicher Erstversorgung zur Kreisklinik Bad Reichenhall geflogen.

Am Dienstagmorgen gegen 5.40 Uhr stieß in Bischofswiesen auf der Hauptstraße ein einheimischer 51-jähriger Radfahrer und ein Auto zusammen. Eine Rettungswagen-Besatzung des Roten Kreuzes versorgte den nach erster Einschätzung leicht verletzten Radler und brachte ihn dann in die Kreisklinik Bad Reichenhall.

Am Dienstag kurz nach 9 Uhr fuhr in der Feldstraße in Freilassing eine 53-jährige einheimische Radlerin so heftig gegen einen Straßenpfosten, dass sie vom Roten Kreuz notärztlich versorgt und dann in die Kreisklinik Bad Reichenhall gebracht werden musste.

Am Dienstag gegen 11.30 Uhr stürzte ein 83-jähriger Radler in Mitterfelden. Das Rote Kreuz versorgte den Einheimischen und brachte ihn dann in die Kreisklinik Bad Reichenhall.

Am Dienstag gegen 16.30 Uhr fuhr ein 39-jähriger Mann aus Bad Reichenhall, mit seinem Auto auf der B 20 in Richtung Freilassing. In Piding auf Höhe der Einfahrt nach Bichlbruck übersah er, dass sich der Verkehr staute. Er fuhr auf das Heck des Autos einer 20-jährigen Frau aus Berchtesgaden auf. Durch den Anstoß wurden die 20-jährige Fahrerin und deren 43-jährigen Beifahrerin leicht verletzt. Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen wird auf rund 8000 Euro geschätzt. Das Auto der 20-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Am frühen Mittwochmorgen gegen 2 Uhr stürzte eine 34-jährige Ainringerin mit dem Fahrrad und verletzte sich im Gesicht. Die Rettungswagen-Besatzung des Teisendorfer Roten Kreuzes versorgte sie beim Klosterwirt in Höglwörth (Anger) und brachte sie dann in die Kreisklinik Bad Reichenhall.

BRK BGL & Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser