Normalerweise sind Schranken geschlossen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgaden - Sichtlich empört zeigte sich ein Radler, nachdem er gegen eine geschlossene Schranke gefahren war. Ohne seine Personalien preiszugeben, fuhr er weiter.

Ein zur Zeit noch unbekannter Radfahrer befuhr am Donnerstag, 28. Juni, gegen 18.30 Uhr die Roßfeldstrasse bergwärts von der Oberau kommend in Richtung Roßfeld-Höhenringstraße.

Als er an der Mautstelle Nord vorbeifuhr, übersah er die geschlossene Schranke und fuhr dagegen. Durch den Aufprall verletzte er sich leicht am rechten Oberarm. Weiterhin brach und verbog sich die Schranke.

Als die Angestellte der Mautstelle nach den Personalien fragte, gab der Radfahrer diese nicht preis. Er beschwerte sich noch, dass die Schranke nicht geöffnet wurde. Dann fuhr er einfach weiter.

Der Radfahrer wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Berchtesgaden zu melden. Der Sachschaden an der Schranke wird auf ungefähr 150 Euro geschätzt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser