Durch Berchtesgaden gerast

Motorradfahrer (17) liefert sich in 30er-Zone Verfolgungsjagd mit Polizei

Berchtesgaden - Am Freitag fuhr ein 17-jähriger einheimischer Motorradfahrer mit seinem Leichtkraftrad auf der Koch-Sternfeldstraße. Das Ganze hatte Folgen: 

In der 30er-Zone fuhr er mit stark überhöhter Geschwindigkeit. Das Kennzeichen des Kraftrades war so nach oben gebogen, dass es nicht mehr lesbar war. Der Fahrer sollte daraufhin einer Kontrolle unterzogen werden. Der junge Mann flüchtete jedoch mit hoher Geschwindigkeit und missachtete die Anhaltesignal trotz eingeschalteten Blaulichtes und Martinshorn. 

Bei der Verfolgung fuhr der Fahrer mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit auf der Bergwerkstraßé und überholte dabei mehrere Fahrzeug trotz Gegenverkehr. Der Fahrer konnte aufgrund eines Rückstaus an einer Ampel angehalten werden. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Kennzeichenmissbrauchs und Gefährdung des Straßenverkehrs.

Pressemeldung Polizei Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser