Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gruppe für weitere Taten in Berchtesgaden verantwortlich

Jungs bespucken Mädchen (13) und klauen Handy

Bereits am Dienstag (30. November) wurde ein 13-jähriges Mädchen von mehreren Jungs drangsaliert.

Die Meldung im Wortlaut:

Am Dienstagnachmittag kam es in Berchtesgaden zu einem Vorfall zwischen Jugendlichen, bei dem eine 13-Jährige in einem Linienbus von drei Jungen bespuckt wurde. Allesamt kannten sich, doch für die Jungen war dies offenbar belustigend. Nachdem die Gruppe vor einem Hotel im Marktbereich Berchtesgadens ausgestiegen war, wurde das Mädchen weiter geärgert, ihr schließlich das Handy weggenommen und dies erst wieder ausgehändigt, als die Polizei eingeschaltet wurde.

Aus diesem Grund laufen Strafverfahren gegen die Jungen wegen Beleidigung und Diebstahl. In diesem Zusammenhang konnten aus dem Kreis der Jungen auch Täter ermittelt werden, die für Sachbeschädigungen im Alpenkongresshaus in Berchtesgaden verantwortlich sind. Hier wurde vor einigen Tagen der Spiegel aus einer Herrentoilette zersplittert und in der dortigen Tiefgarage ein Feuerlöscher versprüht.

Pressemeldung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Kommentare