Fahrzeug geriet auf Gegenfahrbahn

Berchtesgaden: Autos stoßen frontal zusammen

Berchtesgaden - Donnerstag kam es auf der Roßfeldstraße zu einem Frontalzusammenstoß zweier Autos. Die Straße musste zwei Stunden gesperrt werden.

Ein 66-jähriger Einheimischer fuhr mit seiner Ehefrau und zwei Enkelkindern, fünf und neun Jahre, die Roßfeldstraße talwärts. Aus noch ungeklärten Umständen geriet der Mann mit seinem Auto in einer Rechtskurve nach links auf die Gegenfahrbahn. 

Ein bergwärts fahrender 53-jähriger Urlauber, der mit seinem Sohn unterwegs war, konnte nicht mehr ausweichen. Beide Fahrzeuge krachten nahezu ungebremst ineinander. 

Das BRK war mit drei Rettungswagen vor Ort. Die drei Besatzungen versorgten die verletzten Personen und brachten sie in die umliegenden Krankenhäuser.

Die Feuerwehr Berchtesgaden mit dem Löschzug Au rückte mit zwanzig Personen an, leistete Erste Hilfe, sicherte die Unfallstelle ab, regelte den Verkehr und reinigte die Fahrbahn.

Alle sechs Fahrzeuginsassen erlitten leichte Verletzungen, an beiden Autos entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt 10.000 Euro.

Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme kam es zwei Stunden lang zu Behinderungen.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser