Unfall in Berchtesgaden

Fahrradfahrerin bremst zu stark ab und überschlägt sich - schwer verletzt

Berchtesgaden - Weil sie zu stark abbremste überschlug sich eine Radfahrerin am Sonntagmittag mitsamt Fahrrad. Die 53-Jährige zog sich dabei schwere Verletzungen zu. 

Pressemeldung im Wortlaut

Am Sonntagmittag gegen 12.05 Uhr ereignete sich an der Einmündung Bergwerkstraße/Bräuhausstraße in Berchtesgaden ein folgenschwerer Verkehrsunfall mit

einer schwer verletzten Fahrradfahrerin

. Ein 30-jähriger Einheimischer fuhr mit seinem Wuto von der Bräuhausstraße kommend an die Einmündung zur Bergwerkstraße heran. Er stoppte seinen Wagen noch im letzten Moment, da sich

von links, in Fahrtrichtung Bahnhof fahrend zwei vorfahrtsberechtigte Fahrradfahrer näherten

Der vordere Fahrradfahrer, ein 60-jähriger Schönauer war jedoch bereits der Meinung, dass er vom Pkw übersehen wird und dieser in die Bergwerkstraße einbiegen wird, weshalb er sein Fahrrad abbremste. Seine unmittelbar dahinter fahrende 53-jährige Ehefrau, ebenfalls aus Schönau, bemerkte dies zu spät, wich aus und bremste ihr Fahrrad derart stark ab, so dass es zum Überschlag kam. 

Hierbei erlitt die 53-jährige eine schwere Gehirnerschütterung, der 30-jährige Pkw-Lenker einen Schock. Beide kamen mit dem Rettungswagen ins Kreisklinikum nach Bad Reichenhall. Die Polizeiinspektion Berchtesgaden war zur Unfallaufnahme und Verkehrsregelung mit Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr Berchtesgaden vor Ort. Es kam aufgrund des starken sonntäglichen Verkehrsaufkommens zu erheblichen Verkehrsbehinderungen in beide Fahrtrichtungen.

Pressemeldung Polizei Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT